Kolumne: Req4Arcs - Anforderungen mit DDD klären

In der letzten Folge haben Sie gesehen, wie wir Überblick über die wesentlichen funktionalen Anforderungen bekommen können - nämlich indem wir von groben Zielen ausgehend die Granularität von Anforderungen verfeinern und dabei Geschäftsprozesse und Ende-Zu-Ende-Abläufe (Use Cases oder User Stories) untersuchen. In dieser Folge möchten wir das Thema Domain-driven Design (DDD) aufgreifen und auf dessen Ansätze in puncto "Requirements" eingehen.

Erschienen 06-2019 im Javamagazin

Autor(en): Dr. Peter Hruschka, Dr. Gernot Starke


Hier online lesen

Weitere Artikel dieser Kolumne