2019-11

Kolumne: Req4Arcs - Miteinander statt gegeneinander

Nach vielen inhaltlichen Folgen zum Umgang mit Requirements greifen wir diesmal ein ganz anderes Thema auf: Wie sollten Architekt(inn)en mit Requirements-Spezialisten zusammenarbeiten?

2019-10

Kolumne: Req4Arcs - Ausführbare Spezifikationen (und eine Portion BDD)

In einer der letzten Folgen haben wir bereits über beispielhafte Spezifikationen geschrieben. Diesmal möchten wir konrekter auf die Möglichkeit der Ausführbarkeit solcher Spezifikationen eingehen. Dazu werden wir einen Ausflug in die großartigen Möglichkeiten von Behavior-driven Development unternehmen.

2019-09

Kolumne: Req4Arcs - Qualitätsanforderungen konkret formulieren

In der letzen Folge hatten wir das Thema “Qualität” top-down erklärt und Ihnen dazu das generische Qualitätsmodell ISO 25010 vorgestellt. Das komplette Modell umfasst insgesamt 45 Eigenschaften. Das ergibt eine ziemlich breite Themenvielfalt rund um “Qualität”, ist aber als Grundlage für konkrete Entscheidungen viel zu abstrakt. Wir benötigen mehr Details, wir müssen genauer wissen und beschreiben, was Stakeholder denn nun wirklich von unseren Systemen erwarten oder benötigen.

2019-08

Kolumne: Req4Arcs - Qualität fällt nicht vom Himmel

In den vergangegen drei Folgen haben Sie erfahren, wie Sie systematisch mit funktionalen Anforderungen umgehen können. In den nächsten Folgen wenden wir uns den Qualitätsanforderungen IT-Sicherheit, Performance und Zuverlässigkeit zu.

2019-07

Kolumne: Req4Arcs - Gute Beispiele statt schlechter Abstraktionen

In den letzten Folgen haben wir Ihnen Optionen für die Darstellung und Klärung funktionaler Anforderungen aufgezeigt. Nun stellen wir Ihnen noch eine dritte Perspektive für funktionale Anforderungen vor, nämlich Beispiele.

2019-06

Kolumne: Req4Arcs - Anforderungen mit DDD klären

In der letzten Folge haben Sie gesehen, wie wir Überblick über die wesentlichen funktionalen Anforderungen bekommen können - nämlich indem wir von groben Zielen ausgehend die Granularität von Anforderungen verfeinern und dabei Geschäftsprozesse und Ende-Zu-Ende-Abläufe (Use Cases oder User Stories) untersuchen. In dieser Folge möchten wir das Thema Domain-driven Design (DDD) aufgreifen und auf dessen Ansätze in puncto “Requirements” eingehen.

2019-05

Kolumne: Req4Arcs - Vom Umgang mit funktionalen Anforderungen

Der saubere Start hat geklappt. Wir haben uns auf Ziele, Stakeholder und Scope geeinigt. Jetzt wollen wir die Anforderungen verstehen und klären - und zwar sowohl die funktionalen Anforderungen als auch Qualitätsanforderungen und Randbedingungen. Die letzteren beiden stellen wir noch etwas zurück und konzentrieren uns in den nächsten Folgen auf die funktionalen Anforderungen.

2019-04

Kolumne: Req4Arcs - Scope ist nicht gleich Scope

In der vorigen Folge haben wir Ihnen drei Zutaten vorgestellt, die Sie als Architekt(in) von anderen auf jeden Fall einfordern sollten, bevor sie mit Designentscheidungen loslegen: klare Ziele, die Kenntnis der Stakeholder und die Festlegung Ihres Scopes. Starten wir mit dem Scope.

2019-03

Kolumne: Req4Arcs - Clean Start

In der zweiten Folge unserer Kolumne stellen wir Ihnen drei Zutaten vor, die sie als Architekt(in) auf jeden Fall von anderen einfordern sollten. Wir nennen das zusammenfassend einen “Clean Start” für Ihr Projekt oder ihre Produktentwicklung.

2019-02

Kolumne: Req4Arcs - Das Dilemma

Nachdem Sie von uns über die letzten Jahre in zahlreichen Ausgaben des “Knigge für Softwarearchitekten” hoffentlich ein paar Ideen für gute Lösungsfindung bekommen haben, geht es in dieser neuen Kolumne um dieverse Dilemmata. Das Dilemma diesmal: Softwarearchitekten und Entwickler leiden immer wieder unter schlechten beziehungsweise fehlenden Anforderungen für Ihre Arbeit.